Ikea TRÅDFRI & OpenHab – SmartHome Server Tutorial – Teil 4

17. November 2017

Ikea Tradfri Komponenten

In Teil 2 habe ich bereits über die Lichtsteuerung mit HomeMatic berichtet. Das System ist super, wenn es z.B. um größere Deckenlampen geht. Sollen aber kleinere Lampen mit einem Schalter am Kabel in das SmartHome integriert werden (Nachttischlampen, etc.), empfinde ich HomeMatic als ungeeignet. Ja, es gibt Zwischenstecker für die Steckdose, die dann geschaltet werden können. Das hat für einige Situationen auch seine Vorteile – beim Beispiel Nachttischlampe wirkt das aber schnell klobig und unschön. Die neue Leuchtenserie von Ikea ergänzt die intelligente Beleuchtung hier hervorragend.

Ikea Tradfri im Detail

Das System besteht aus den relativ günstigen Glühbirnen, die es in verschiedenen Ausführungen gibt. Dazu kommt das Gateway, einer (oder mehrere) Fernbedienungen und die App. In jeder Glühbirne ist die Schaltungs- und Funk-Funktion bereits eingebaut. Die Kommunikation der Lampen erfolgt über ZigBee mit dem Gateway, bzw. der Fernbedienung. Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, das System zu betreiben. Die Lampen können einerseits direkt mit der Fernbedienung gesteuert werden – auch ohne Gateway. Außerdem sollte auch eine direkte Kommunikation mit den Glühbirnen vom RaspberryPi bzw OpenHab via ZigBee möglich sein. In meinem Szenario setze ich das Gateway ein, um sowohl mit der Ikea App, als auch mit OpenHab die Lampen zu steuern.

Tradfri Gateway einrichten

Zuerst wird das Gateway mit Strom- und Netzwerkkabel versehen. Auch hier ist es wieder nötig, dass ein DHCP-Server im Netz läuft (z.B. auf dem Router) damit das Gerät automatisch eine IP-Adresse erhält. Eine Möglichkeit zur Vergabe einer statischen IP-Adresse habe ich bislang nicht gefunden.

Ikea Tradfri Gateway

Wenn das Gateway gestartet ist, sollte es über die App eingerichtet werden können. Hiebei wird der QR-Code auf der Rückseite des Gateways eingescannt.

Ikea Tradfri Gateway mit App verbinden

Als Nächstes wird die Fernbedienung mit dem Gateway verbunden. Diese kann im weiteren Verlauf zu Geräten bzw. Gruppen zugeordnet werden, spielt aber auch eine wichtige Rolle bei der Einrichtung. Nachdem sie einmal mit dem Gateway verbunden ist, können über die Fernbedienung die Lampen gekoppelt werden. Einigen Artikeln zufolge kann das wohl auch direkt über das Gateway erfolgen – hierzu muss allerdings die eingeschaltete Glühbirne mit ca 2cm Abstand an das Gateway gehalten werden. Das ist in der Regel mindestens unpraktisch – oder auch aus platztechnischen Gründen gar nicht möglich.

Ikea Tradfri Fernbedienung

Durch den Verbindungsprozess wird man mit der App recht übersichtlich geführt. Bei der Fernbedienung muss das Batteriefach geöffnet werden und der Pairing-Button 10sek lang betätigt werden.

Ikea Tradfri Fernbedienung verbinden

Tradfri in OpenHab integrieren

In der PaperUi von OpenHab muss zunächst unter „Add-ons“ das Tradfri-Binding installiert werden:

OpenHab Tradfri Binding installieren

Um das Gateway als Thing hinzuzufügen, klickt man auf den blauen Plus-Button unter Inbox, wählt dann „Tradfri Binding“ und klickt auf „Add manually“. Hier kann nun unter „Tradfri Gateway“ die IP-Adresse und der Security-Code (steht auf der Unterseite des Gateways) eingegeben werden:

OpenHab Tradfri Gateway einrichten

Wenn das erfolgreich war, tauchen die angeschlossenen Lampen direkt in der OpenHab Inbox auf und können dort übernommen werden:

Tradfri Geräte werden in OpenHab Inbox gefunden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.